Förderung „Baumschnitt Streuobst“ 2020-2025

Das in 2015 erstmals angebotene Förderprogramm “Baumschnitt Streuobst” des Landes Baden-Württemberg für den Obstbaumschnitt in Streuobstwiesen wird in diesem Jahr für zunächst weitere fünf Jahre bis 2025 verlängert.

Interessierte Kommunen, Vereine, Aufpreisinitiativen, Mostereien/Brennereien sowie Gruppen von mindestens drei Privatpersonen können bis zum 15.07.2020 für den Förderzeitraum 2020-2025 einen Sammelantrag auf Förderung beim Regierungspräsidium Stuttgart beantragen.

Gefördert wird der fachgerechte Schnitt von großkronigen Kern- und Steinobstbäumen mit einer Mindeststammhöhe von 1,40 m ab dem 3. Standjahr auf Streuobstwiesen im Außenbereich, d.h. außerhalb des Siedlungsbereiches oder dem Geltungsbereich von Bebauungsplänen.
Pro Baum sind in den fünf Jahren zwei Schnitte  durchzuführen, die mit jeweils 15 Euro gefördert werden. Die Auszahlung der Förderung wird von den Teilnehmer/innen jährlich für die durchgeführten Schnittmaßnahmen beantragt.

Nähere Informationen zu den Fördervoraussetzungen sowie das Formular für den Sammelantrag finden sich es auf dem Streuobstportal Baden-Württemberg sowie auf der Homepage der Regierungspräsidien Baden-Württemberg.

Für den ersten Förderzeitraum 2015-2020 des Programms wurden im Landkreis Ludwigsburg in 2015 34 Sammelanträge gestellt, die den Schnitt von insgesamt rund 11.450 Streuobstbäumen beinhalten. Bezogen auf die Anzahl der beantragten Bäume liegt der Landkreis Ludwigsburg damit an neunter Stelle der 13 Land- und Stadtkreise im Bereich des Regierungspräsidiums Stuttgart.

(Stand: April 2020)